Viel Spaß bei der Wolfsshow

#Worte_der_Woche 2019 KW10

Jede Veränderung in einem Bereich Ihres Lebens hat Auswirkungen auf alle anderen Bereiche. — Gloria Karpinski

Viel Spaß bei der Wolfsshow Wenn ich emotional aufgeladen bin, beginnt in meinem Gehirn manchmal ein inneres Geschwätz, das mich davon abhält, mich auf die aktuelle Situation zu konzentrieren. Bevor ich Gewaltfreie Kommunikation lernte, versuchte ich dieses Geschwätz zu ignorieren, indem ich dachte: „Oh Mary, das solltest du nicht fühlen. Sei nicht so ungeduldig. Du weißt doch, es geht ihr nicht gut.“ Dank meiner Selbstzensur blieb ich frustriert und aufgewühlt. Wenn ich heute die Stimmen meiner inneren Wölfe zulasse und höre, was sie brauchen, fühle ich mich binnen weniger Sekunden ruhig. In der Gewaltfreien Kommunikation nennen wir das „Spaß an der Wolfsshow haben“, „Spaß“ im Sinne von friedlichem, gelassenem Vergnügen, und nicht der Spaß, den wir erleben, wenn wir z. B. mit einem Freund ein Eis essen.

Vor einiger Zeit bat mich eine kranke Freundin, ihre Briefe zur Post zu bringen. Sie erklärte mir dann, wie ich die Inlands- und die Auslandsbriefe voneinander trenne und welchen Briefkasten ich für die jeweilige Post benutzen sollte. Ich hatte einen besonders ermüdenden Tag gehabt, und nun ein Bedürfnis nach Entspannung. Bei ihren peziellen Instruktionen, fingen auch meine inneren Wölfe an: „Ist ihr aufgefallen dass ich 46 Jahre alt bin? Bin ich die Einzige, die das merkt? Echt, ich habe Tausende von Briefen in meinem Leben selbst verschickt. Kein Wunder, dass sie sich nicht wohlfühlt, wenn sie so viel Zeit damit verbringt, jede Einzelheit in ihrem Leben kontrollieren!“ Meine Wölfe können sehr bissig und verurteilend sein. Nachdem ich ihnen eine Weile zugehört hatte, begann ich mit der Selbsteinfühlung und dachte „Mary, bist du müde und brauchst Ruhe? Bist du verärgert und möchtest, dass deine Freundin deine Fähigkeit respektiert, Dinge allein zu regeln?“ Es kostete mich nur wenige Sekunden, auf diese Weise mit mir Verbindung aufzunehmen, und half mir dabei, in der akuten Situation präsenter zu sein für – die Krankheit meiner Freundin und für mein eigenes Ruhebedürfnis. Also sagte ich zu ihr: „Weißt du, ich merke gerade, wie müde ich bin, und ich möchte, dass die Situation entspannter wird. Würdest du meiner Fähigkeit vertrauen, dass ich deine Briefe auch ohne weitere Anweisungen verschicken kann?“ „Oh! Sicher“, sagte sie. Und ich verschwand zur Post, immer noch müde, aber weniger erregt.

Spaß an der Wolfsshow bedeutet, präsent zu sein für das, was Ihnen die Wölfe erzählen. Dazu gehören auch die dahinterliegenden Bedürfnisse, die sie zu erfüllen versuchen. Unsere Wölfe schenken uns Weisheit und Entlastung — wenn wir ihnen zuhören.

Achten Sie heute auf das Gerede Ihrer inneren Wölfe und verpflichten Sie sich, auf die dahinter liegenden Bedürfnisse zu hören, über die sie Ihnen etwas sagen wollen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Üben!

Mary Mackenzie: „In Frieden leben“ (Junfermann 2007)

Wir veröffentlichen den Auszug aus diesem Buch mit Einverständnis unseres Kooperationspartners Junfermann Verlag. Für uns ist dies Ausdruck eines gelebten Miteinanders für das wir uns bedanken.