Wir sind überzeugt, dass eine hohe Qualität in GFK-Ausbildungen notwendig ist, um die GFK gesellschaftlich breiter zu verankern. Zudem glauben wir, dass es gerade im deutschsprachigen Raum hilfreich ist, über ein Qualitätssicherungssystem Klarheit und Orientierung zu bieten. Hierzu haben wir ein eigenes Anerkennungsverfahren für TrainerInnen entwickelt. Gut 50 Personen haben diesen Prozess bisher durchlaufen und tragen auf diese Weise zu einer qualitätvollen Verbreitung der GFK bei.

Die Anerkennung beim Fachverband ist klar strukturiert und nachvollziehbar für alle. Uns ist es wichtig, dass das Verfahren transparent ist und unabhängig von persönlichen Beziehungen oder Einschätzungen. Die Rückmeldungen unserer TrainerInnen bestärken uns, dass diese Strategie hilfreich ist.

Wir freuen uns, dass die Nachfrage nach unserem Siegel zunimmt, dass immer mehr Menschen Interesse haben, dieses Qualitätssiegel zu verwenden. Sowohl auf der Anbieterseite, als eigenes Siegel und Nachweis, als auch auf der Nachfrageseite: Als Bedingung oder Kriterium für gesuchte TrainerInnen.

Unter Infos zum Verfahren finden Sie wichtige Elemente für Ihren Weg zu einer Anerkennung als TrainerIn Fachverband Gewaltfreie Kommunikation.

Dokumente zum Antrag tragen zu Ihrer und unserer Klarheit bei. Diese sind die Grundlage vor und zu Ihrer Antragsstellung. Unsere Standards und Anerkennungsrichtlinien sowie die zugehörigen Anlagen sind dabei das Fundament unserer Anerkennung

Durch Erfahrungsberichte von nun anerkannten TrainerInnen Fachverband können Sie auf Tuchfühlung gehen mit einigen individuellen Wegen. Vielleicht zu Ihrer eigenen Inspiration und Motivation? Und vielleicht schreiben Sie ja in einiger Zeit Ihren eigenen?

Hier finden Sie Details zu unserer Anerkennung sowie Dokumente und Zusatzinformationen.