Qualitätssicherung

Qualitätssicherung: Wichtige Änderung für FV-anerkannte und CNVC-zertifizierte TrainerInnen

Gemeinsam zur Qualitätsverbesserung beitragen

„Unser Anliegen ist es, die Qualität in der Weitergabe der Gewaltfreien Kommunikation sicherzustellen […]“ sagt Melanie Bieber, die 2. Vorstandsvorsitzende des Fachverbandes. Eine Strategie dazu ist unser Anerkennungsverfahren für TrainerInnen. Ein elementarer Bestandteil ist der eigene Umgang mit Konflikten. Im Rahmen von Supervisionen durch vom Fachverband anerkannte oder CNVC-zertifizierte TrainerInnen werden unsere KandidatInnen bei der Konfliktdokumentation und Reflexion unterstützt.

Die Anerkennungskommission begleitet alle Verfahren ehrenamtlich. Im Laufe der Zeit hat sich herausgestellt, dass die Qualität steigt, wenn die SupervisorInnen mit dem Verfahren selbst vertraut sind. Für die KandidatInnen bedeutet dies weniger Nacharbeiten und Einsparung an Zeit und Ressourcenaufwand.

Um die KandidatInnen bestmöglich in ihrem Verfahren zu unterstützen und gleichzeitig zu mehr Freude und Leichtigkeit bei der Arbeit in der Anerkennungskommission beizutragen, gab es daher im letzten Jahr einen Beschluss. Auf der Mitgliederversammlung am 15.11.2020 wurde entschieden, dass ab dem 1. Juli 2021 Supervisionen nur noch von anerkannten oder CNVC-zertifizierten TrainerInnen durchgeführt werden können, die an einer speziellen Videokonferenz teilgenommen haben. Die sogenannten „Videokonferenzen zur Supervision“ starten ab Mai und werden zunächst einmal im Monat durch Mitglieder der Anerkennungskommission angeboten.

Ziel der Videokonferenz ist es, Ihnen Orientierung und Hilfestellung zu geben, wie Sie unsere KandidatInnen durch die Supervision unterstützen und zu ihrem GFK Lernen beitragen können.

Alle Termine und Möglichkeiten zur Anmeldung finden Sie in unserem Terminkalender.

Unsere anerkannten TrainerInnen wurden inzwischen persönlich per E-Mail eingeladen. Wir laden auch ausdrücklich alle CNVC-zertifizierten TrainerInnen ein, den Kreis der SupervisorInnen zu erweitern, weil uns Unterstützung und auch Miteinander am Herzen liegen.

Interessierte unseres Anerkennungsverfahrens finden zukünftig über unsere TrainerInnen-Suche auch direkt SupervisorInnen für ihr Anerkennungsverfahren.