Sie fragen sich, was zu tun ist, um die Anerkennung als TrainerIn beim Fachverband zu bekommen?

Standards und Anerkennungsrichtlinien

Lesen Sie detaillierte Informationen rund um das Anerkennungsverfahren des Fachverbandes Gewaltfreie Kommunikation e. V. in der Beschreibung unserer Grundlagen.

Telefonkonferenzen für Fragen und Austausch

Nehmen Sie teil an einer Telefonkonferenz für Anerkennungsinteressierte.
Diese ist Bestandteil und kann erster Schritt für eine Anerkennung sein. Sie wird geleitet von einem Mitglied der Anerkennungskommission. Hier erhalten Sie im Austausch mit anderen Interessierten wichtige Informationen und Hinweise, die Ihnen das Verfahren erleichtern. Wir bitten Sie darum, in Vorbereitung die Grundlagen für das Anerkennungsverfahren zu lesen, so dass wir in der Telefonkonferenz gezielt individuelle Fragen klären können. Aktuelle Termine finden Sie hier.

Antrag auf Anerkennung stellen

Sie haben sich informiert und sind entschlossen, das Anerkennungsverfahren zu durchlaufen. Für die Zusammenstellung des Antrags haben Sie alle relevanten Dokumente genutzt.  Stellen Sie Ihre Unterlagen zusammen und schicken diese an unsere Geschäftsstelle. Die Vollständigkeit der Unterlagen wird geprüft und an die Anerkennungskommission weitergeleitet. Nachdem klar ist, wer von den KollegInnen Ihr Verfahren als Erst- und Zweitleser betreut, werden Sie angerufen. Ab dann geht es in den direkten Austausch zwischen Ihnen und Ihrem Betreuer.

Wer spricht die Anerkennung aus?

In einem persönlichen Abschlussgespräch zwischen Ihnen und Ihrem Erstleser wird die Anerkennung ausgesprochen. Die Erfahrungsberichte der TrainerInnen über ihre eigene Anerkennung zeigen, dass das vom Fachverband Gewaltfreie Kommunikation e. V. gewählte Vorgehen als wertschätzend, hilfreich und auf Augenhöhe erlebt wird.

Anerkennung im Ehrenamt

Die Anerkennungskommission arbeitet ausschließlich im Ehrenamt. Die erhobenen Gebühren fließen damit unmittelbar der Arbeit des Fachverbandes zu. Die Bedürfnisse dahinter sind: Menschen im Wachsen unterstützen, die Vision teilen, dem Leben dienen, zum Verbreiten unseres Herzensanliegens beizutragen, die Qualität zu sichern und damit Vertrauen zu gewährleisten.

Weitere Dokumente und Informationen zum Antrag