Entwicklung einer empathischen Beziehungs- und Führungskultur – von der Vision zur Realität.

Unsere Gesellschaft steht im 21. Jahrhundert vor zahlreichen Herausforderungen: der weltweite Klimawandel und die Migrationsströme, in den entwickelten Ländern die Veränderung der Arbeitswelt durch die digitale Transformation, politische Radikalisierung und demografische Entwicklung, um nur einige zu nennen. Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) beansprucht dafür ein Lösungsansatz zu sein und steht für gesellschaftliche Weiterentwicklung, für einen Wandel hin zu mehr Empathie.

Entwickelt wurde die GFK durch Dr. Marshall Rosenberg, indem er untersucht hat, wodurch Probleme im Miteinander entstehen und wie sie überwunden werden können. Die GFK geht davon aus, dass aufgrund von Erziehung und kultureller (Miss-) Entwicklung Lebensfeindliches und Trennendes entsteht, das unseren Weg hin zu Lösungen und Miteinander behindert. Die GFK bietet als innere Haltung und Methode an, Trennendes in Bedürfnisinformationen, Empathie und Handlung zu übersetzen.

Ist eine Gesellschaft mit einer höheren Empathiefähigkeit tatsächlich besser in der Lage, den anstehenden Herausforderungen wirkungsvoll zu begegnen?
Führt Empathie, die in einer neuen Beziehungs- und Führungskultur gelebt wird, zu Lösungen, die eher den Bedürfnissen aller Rechnung tragen und damit eine gerechtere Lebensgrundlage für alle schafft? Ist Empathie hilfreich auf dem Weg zu einem besseren Erhalt der Umwelt – und wenn ja: wie?
Wenn eine Änderung der inneren Haltung und eine Methode für das Miteinander zu einem Bewusstseinswandel führt, der gesellschaftliche Weiterentwicklung ermöglicht: wie kann es uns gelingen, Strukturen für diesen – wirkungsvolleren als auch lebensbereichernden – Kulturwandel zu schaffen?
Und wie sähe es aus, wenn unsere Gesellschaft im Dienst der Menschen und der Umwelt steht und aus freien Stücken und aus Freude heraus zum Leben beiträgt?

Ein weiteres Highlight erwartet uns, in welchem wir Ausschnitte aus dem Film Das stille Leuchten – Die Wiedereroberung der Gegenwart zeigen. Im Anschluss daran wird die Regisseurin Anja Krug-Metzinger Hintergrundinformationen zum Film geben und für Fragen zur Verfügung stehen.

Besondere Wertschätzung erfahren wir für diese Fachtagung 2020 durch ein in Aussicht gestelltes Grußwort des Dalai Lama. Wir sind glücklich über diese Zusage und der damit verbundenen Unterstützung und sind auf die Worte seiner Heiligkeit des vierzehnten Dalai Lama gespannt.

Die 4. Fachtagung öffnet einen Raum, um sich mit einem Kulturwandel mit GFK auseinander zu setzen. Und was braucht es dafür, um eine Beziehungs- und Führungskultur auf Basis der GFK weiter in der Gesellschaft zu etablieren?

Wir sprechen mit der Fachtagung sowohl erfahrene Kulturwandler an, als auch Interessierte, die erfahren wollen, welchen Beitrag die GFK zum Kulturwandel leisten kann. Wir wollen eine Plattform für den Austausch von Erfahrungen aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen bieten, für die Entwicklung weiterer Umsetzungsideen sowie für die Vernetzung interessierter Kreise.

10 Jahre Fachverband Gewaltfreie Kommunikation e. V.

Im Anschluss an die Fachtagung möchten wir am Samstag, den 27. Juni 2020 das zehnjährige Bestehen des Fachverbandes Gewaltfreie Kommunikation e. V. gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Gästen feiern. Zehn Jahre ehrenamtliches Engagement zur Verbreitung und Qualitätssicherung in der Weitergabe der Gewaltfreien Kommunikation. Mit dieser Feier möchten wir dieses Engagement wertschätzen und einen Raum für Austausch, Erinnerungen, Anekdoten und Visionen geben. Wir freuen uns auf zahlreiche Beteiligung unserer Mitglieder und Gäste.

Mitgliederversammlung 2020 am Sonntag, den 28.06.2020

Im Anschluss an die Fachtagung und die 10-Jahresfeier laden wir unsere Mitglieder zur Mitgliederversammlung ein. Das ist die Gelegenheit, den Fachverband aktiv mitzugestalten und an unserer Vision mitzuwirken.

Programm zur Fachtagung 2020 mit ReferentInnen und Themen

Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus, 65207 Wiesbaden

Die Anmeldung zur Fachtagung ist ab Anfang Dezember möglich.