Verbindung

Bessere Beziehungen als ein Hauptziel

Die Gewaltfreie Kommunikation sieht in der Verbesserung der Qualität unserer Beziehungen ein wesentliches Ziel. Tatsächlich hat diese Verbindung mit uns selbst und mit anderen Menschen eine höhere Priorität als Recht zu haben, zu gewinnen, mehr Geld zu verdienen oder vor anderen Menschen gut dazustehen. Wenn Sie sich auf die Verbesserung der Qualität Ihrer Beziehungen durch eine tiefere Verbundenheit konzentrieren, wird sich Ihr Lebenszustand verbessern. Sie werden mehr Frieden und Liebe in Ihrem Leben haben und sich woher mit sich selbst fühlen.

Dies hat mich meine persönliche Erfahrung gelehrt. Von Zeit zu Zeit arbeitete ich mit einer Geschäftskollegin zusammen. Im Laufe der Jahre verschlechterte sich unsere Beziehung bis zu dem Punkt, an dem kein höflicher Umgang miteinander mehr möglich war. Als es um unsere Verbindung am schlimmsten stand, hatte ich gerade begonnen, darauf zu achten, wie ich zur Angst in meinen Beziehungen beitrug. Ich konzentrierte mich, deshalb mehr auf meine Verbundenheit mit Menschen und versuchte nicht mehr, Recht zu behalten oder Auseinandersetzungen zu gewinnen. Nach einer bemerkenswert kurzen Zeit sagte mir meine Kollegin, wie sehr sie meine Veränderung bewunderte und wie sehr sie die Beziehung zu mir genieße. Wir beide drückten unsere Traurigkeit wegen unseres früheren Verhaltens aus. Heute arbeiten wir eng bei einer Vielzahl von Projekten zusammen und es fällt uns leicht, uns als Freundinnen zu bezeichnen.

Wenn Sie Ihren Fokus auf die Wertschätzung Ihrer Verbindung zu anderen Menschen richten, verbessern Sie Ihre Lebensqualität und die Qualität Ihrer Beziehungen. Jeder, der Ihren Weg kreuzt, wird zwangsläufig von dieser neuen Ausrichtung profitieren.

Achten Sie heute auf die Momente, in denen Sie lieber gewinnen oder Recht haben wollen, statt in Verbindung zu bleiben, und konzentrieren Sie sich dann auf die Verbindung mit anderen.

Mary Mackenzie: In Frieden leben (Junfermann 2007)

Wir veröffentlichen den Auszug aus diesem Buch mit Einverständnis unseres Kooperationspartners Junfermann Verlag. Für uns ist dies Ausdruck eines gelebten Miteinanders für das wir uns herzlich bedanken.